FTTH Conference 2014 in Stockholm - die FRIATEC war dabei

Vom 18. bis 20. Februar in Stockholm hatte das Fibre to the Home Council Europe die politischen Entscheidungsträger, Telekommunikationspraktiker und Systemhersteller des Kontinents zur diesjährigen FTTH Conference eingeladen. Gemeinsam wurde über aktuelle Themen, Trends und Herausforderungen rund um den Breitbandausbau in Europa und der Welt diskutiert. Im Mittelpunkt der Konferenz stand der High-Speed Internetzugang durch die Glasfasertechnologie. Die FRIATEC Leerrohr-Netzzugänge für Gas- und Trinkwasserleitungen waren sowohl in den Workshops als auch in den Plenen die meistzitierten alternativen Verlegetechniken – revolutionieren sie doch alle bisherigen Kostenansätze.

In einem gut besuchten Workshop zu alternativen Verlegetechniken wurden Technologie und praktischer Einsatz der FRIATEC-Lösungen intensiv diskutiert – basieren sie doch auf den Erfahrungen jetzt schon mehrjähriger FTTH-Bautätigkeit u.a. der Oldenburger EWE.

Um besonders diesen Praxisbezug zu dokumentieren, veröffentlichte das FTTH Council Europe auch zeitgleich ein White Paper INNOVATIVE FTTH DEPLOYMENT TECHNOLOGIES, das auf der Website des Councils unentgeldlich herunterzuladen ist, und das besonders die Lösung der FRIATEC mehrseitig würdigt.