FRIANET
Leerrohr Anschlussset

Glasfaseranschlüsse (FTTH) durch vorhandene Wasser-Hausanschlussleitungen

LWL Kabel-Verlegung durch Trinkwasser-Hausanschlussleitung

Das Leerrohr-Anschluss-Set Wasser ermöglicht die Nutzung des vorhandenen Trinkwasser-Hausanschlusses.
Für den FTTH-Hausanschluss ist die Anbindung des Hausanschlusskabels an das FTTH-Verteilerkabel, welches im Gehweg oder in der Straße verlegt ist, notwendig.
Durch den Keller, bzw. Hausanschlussraum wird in die Trinkwasserhausanschlussleitung ein Leerrohr d 7 mm bis zu einem Kopfloch im Gehwegbereich eingebracht und unter Verwendung des FRIALEN-Anschluss-Sets Wasser mittels Heizwendelschweißtechnik homogen eingebunden.
Durch das Leerrohr werden anschließend einzelne Glasfasern vom Gehweg (bzw. Straße) direkt in den Hausanschlussraum des Gebäudes ohne weiteren Tiefbau verlegt. Dadurch entfällt ein zweites Kopfloch.

    Vorteile:
  • Deutlich reduzierte Kosten für Tiefbau und LWL-Anschluss
  • Geringe Beeinflussung des vorhandenen Kundengrundstücks und der bestehenden Oberflächen
  • Zeitersparnis
  • Einsatz der üblichen und sicheren Verbindungstechnik
  • Bauteile, die in Kontakt mit Trinkwasser kommen, entsprechen den DVGW-Anforderungen
  • Stagnationsbereiche werden konstruktiv verhindert
  • Keine nennenswerte Beeinflussung der hydraulischen Leistung durch das eingebrachte Leerrohr d 7mm
  • Dauerhaft druckdicht