Die neue FRIALEN Stutzenschelle SA UNI
mit der innovativen Aufspanntechnik UNITOP

SAFE. UNIVERSAL. FLEXIBLE.
Mit der neuen Stutzenschelle SA UNI lassen sich Anbindungen an PE-Rohrleitungen d 250 bis d 800 mit erheblichen Kosten- und Zeitersparnissen realisieren. Der Einbau eines T-Stückes kann entfallen. Aufwendige Tief- und Rohrleitungsarbeiten werden minimiert. Die Einbindungen erfolgen, je nach Erfordernissen, drucklos oder unter Betriebsdruck. Das Formteilprogramm mit jeweils vier Abgangsdimen-
sionen d 90, d 110, d 125 und d 160 deckt die Praxisanforderungen weitgehend ab. Die Verarbeitung erfolgt sicher und dauerhaft dicht mit der bewährten FRIALEN-Technik. Schweißbar sind die Rohrreihen der SDR-Stufen 11 bis 26, bis zu einem Betriebsdruck von 16 bar (Wasser) und 10 bar (Gas).

SAFE.
  • Mit der speziell entwickelten Aufspanntechnik UNITOP lassen sich die Stutzenschellen SA UNI sicher und einfach montieren.
  • Montagefehler werden durch die intuitiv korrekte Handhabung des Aufspanngerätes praktisch ausgeschlossen.
  • Vor dem Anbohren der Hauptleitung können die Sattelschweißung und das Bauteil mittels einer neu entwickelten Systematik in einfacher Weise auf Dichtheit geprüft werden. Hierfür steht der eigens entwickelte Druckprobenadapter FWDPA SA zur Verfügung.
  • Die kompakte Bauweise des Bauteils und die extra breite Schweißzone tragen entscheidend zur Zuverlässigkeit und Sicherheit bei.
UNIVERSAL.
  • Ein universell einsetzbares Werkzeug UNITOP ermöglicht die Montage aller Satteldimensionen.
  • Der Schweißbereich deckt alle üblichen PE Werkstofftypen und SDR Reihen ab.
FLEXIBLE.
  • Während der Montage passt sich das Bauteil flexibel der Rohrober-
    fläche an. Typische Rohrtoleranzen und Unrundheiten werden dank des Zusammenspiels von Bauteil und Aufspannwerkzeug überbrückt.
  • Der grosse Verarbeitungsbereich erlaubt es, mit nur drei Bauteilen den gesamten Dimensionsbereich von d 250 bis d 800 abzudecken.