DIBt® -Zulassung für FRIAFIT® Anschluss-Stutzen d 160/DN 150 ASA-MULTI erteilt!

Der ASA-MULTI zur Anbindung von geschweißten PE-HD Hausanschlussleitungen an Steinzeug- oder Betonrohre wurde auf Herz und Nieren geprüft. Bei den umfangreichen Prüfungen wurden die typischerweise im Tiefbau auf das System wirkenden Kräfte, wie statische Erd- und dynamische Verkehrslasten, simuliert. Das Bauteil konnte die hohen Anforderungen meistern. Durch die erteilte Zulassung wurde nun die praxisgerechte Gebrauchstauglichkeit nachgewiesen.
Für den Anschluss an den Sammler ist ein Anbohrdurchmesser von lediglich Ø 172 mm erforderlich. Damit ist eine sehr kostengünstige Anbindung bereits ab DN 250 möglich, der Einbau eines Abzweigs ist nicht erforderlich.
Einsparungen werden durch vergleichsweise kleinere Montagegruben erzielt. Dadurch fallen weniger Straßenbau-, Aushub- und Verfüllarbeiten an. Das Trennen oder die komplette Freilegung des in Betrieb befindlichen Hauptkanals ist nicht erforderlich.
Mit einer FRIAFIT-Muffe AM oder einem FRIAFIT-Bogen ABM wird der Stutzen direkt mit der Anschlussleitung geschweißt: Dicht, längskraftschlüssig und wurzelfest.


Entscheidungssicherheit für den Anwender:
… allgemeine bauaufsichtliche Zulassungen werden für Bauprodukte im Anwendungsbereich der Landesbauordnungen erteilt, für die es allgemein anerkannte Regeln der Technik, insbesondere DIN-Normen, nicht gibt oder die von diesen wesentlich abweichen. Sie sind zuverlässige Verwendbarkeitsnachweise von Bauprodukten … Quelle: www.dibt.de

Vorteil für den Betreiber: Geprüfte Sicherheit!
Durch die Zulassung liegt dem Anwender ein allgemein anerkannter Qualitätsnachweis vor. Mit der DIBt® -Zulassung hat sowohl der öffentliche, wie auch der private Auftraggeber die Gewähr, den gesetzlichen Anforderungen zu genügen.

Was bedeutet das für den Betreiber im Detail?
Wesentlicher Bestandteil des durchgeführten Prüfprogramms ist der Nachweis der Dichtheit des Anschluss-Stutzen:

  1. Unmittelbar nach dem Einbau
  2. Nach baulichen und betrieblichen Belastungen sowie
  3. Nach Prüfung der Hochdruckspülfestigkeit

Prüfkriterien (Abb. Quelle IKT, Gelsenkirchen):

Montierbarkeit
Dichtheit nach Einbau
Scherkräfte durch Auflast
Dichtheit bei Abwinklung
Spülfestigkeit

Datenblatt

Montageanleitung

Zertifikat

Ihr Ansprechpartner bei Fragen:
Kai Büßecker
Produktmanagement
Tel +49 621 486-1896
kai.buessecker@friatec.de