IKT-Prüfbericht - Äußere Dichtheit des FRIAFIT Abwassersattels ASA-TL nachgewiesen!

Abwasserkanäle müssen grundsätzlich dicht sein und Exfiltrationen von Abwasser sowie Infiltrationen von drückendem Grundwasser verhindern. Die DIN 4060 fordert, dass die Verbindungen erdverlegter Kanäle, Leitungen und Schächte bei einem inneren und äußeren Druck von 0 bis 0,5 bar dauerhaft dicht sein müssen. Um einen Grundwasserstand zu simulieren, wurde der Großversuchsstand bei einer Überdeckungshöhe von 5,5 m ein Jahr später geflutet und die äußere Dichtheit der FRIAFIT Abwassersättel bestätigt. Schweißverbindungen an PE-Kanalrohrsystemen zeichnen sich bekanntermaßen durch zuverlässige Dichtheit und lange Nutzungsdauer aus.